Google
 

Salı, Mart 04, 2008

Kornelkirsche-Cornus mas-Kizilcik





Kızılcık, (Cornus mas) Kızılcıkgillerden bir ağaç türüdür. En fazla 5-8 m boy yapar. Yapraklar koyu yeşil, her iki yüzü tüylü, damarlar paralel, damarlar boyunca tüylüdür. Şubat-Mart ayında açan sarı renkli küçük Çiçekleri vardır, meyveleri kırmızı renkli, eliptik şekillidir. Kızılcık ağacı kuru, balçıklı topraklarda yetişir, çoğalması tohumlar yardımıyla gerçekleşir.

Kızılcık meyvelerinin tadı ekşi olup, taze ya da kurutulmuş olarak tüketildiği gibi, tarhana, hoşaf ve reçel yapımında da kullanılmaktadır.

Odunu lifli olup çok esnek ve dayanıklıdır, yoğunluğu fazla olduğundan suda batar. Baston ve sopa yapımında kullanılır. Bir zamanların meşhur falaka aracı olarak kullanılmıştır. Kabuğundan boya, yapraklarından tanen elde edilir. Bahçe ve parklarda süs bitkisi olarak da yetiştirilir.

Die Kornelkirsche wächst als Strauch. Ihre gelben Blütenstände erscheinen schon früh im Jahr, von Januar bis April. Erst nach der Blüte bilden sich die eiförmigen Blätter aus. Fruchtreife ist im Spätsommer. Die längliche, hängende Steinfrucht reift von gelb über knallrot bis zur vollständigen Reife in dunkelrot bis schwarz. Die Früchte haben im vollreifen Zustand einen angenehmen, süßlich-fruchtigen Geschmack. Sie werden gerne von Vögeln gefressen und dadurch die Steinkerne verbreitet.

Standort und Verbreitung:

Gewöhnlich findet man den Strauch angepflanzt in Gärten und Parks, mitunter wächst er aber auch verwildert. Seine Heimat liegt in Südosteuropa und Kleinasien. Die Kornelkirsche benötigt humusreichen, kalkhaltigen und lockeren Lehmboden.

Giftstoffe, Wirkung und Symptome:

Die Kornelkirsche ist nicht giftig.

Heilwirkung und Medizinische Anwendung:

In der Heilkunde findet die Pflanze zwar keine Anwendung, enthält aber in ihren Früchten Vitamin C. Früher, vor allem in Notzeiten, kochte man Marmelade aus ihr.

Name:

Der Name Kornelkirsche kommt zum einen vom harten Holz des Strauches (lat. cornu = “hart wie Holz”) zum anderen von der Fruchtform, die an eine Kirsche erinnert. Botanisch wird die Pflanze aber nicht unserer Garten-Kirsche zugeordnet, sondern vielmehr der Gattung Cornus, zu der auch der Hartriegel zählt. Der Botanische Artname bedeutet männlich.

Geschichtliches:

Früher zimmerte man aus dem harten Holz Hammerstiele und Spazierstöcke.

1 yorum:

Yurtdışı Eğitim dedi ki...

bilgi için teşekkürler ama bana ekşi geliyor bu yüzden pek sevmem